Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rezepturwaage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rezepturwaage

    Hallo

    Kennt jemand von euch die Rezepturwaage Rezepturwaage Pheyton MP30 und kann was dazu schreiben!

    Gruß Dirk


    #2
    Kenne niemanden, der damit glücklich wurde. Ist eben eine "billige" Lösung.

    Kommentar


      #3
      Das habe ich befürchtet. kannst du mir denn ein System außer das von Gebert empfehlen?????

      Gruß Dirk

      Kommentar


        #4
        Es gäbe einige Systeme, die meisten orientieren sich jedoch eher in Richtung größere Bäckereien und durch die vielen Möglichkeiten der Anbindungen werden da auch andere Preise aufgerufen.
        Es kommt halt drauf an, was Du konkret damit vor hast. Geht es Dir um ein Tool, was Dir Rezepturen am Arbeitsplatz direkt auf die passenden Mengen umrechnet oder ist Dir die Kontrolle der gewogenen Mengen wichtig?

        Kommentar


          #5
          Wir haben einen integrativen Arbeitsplatz für einen Mitarbeiter mit geistiger Behinderung! Durch eine Rezepturwaage könnte er selbständig Rohstoffe abwiegen, da durch die Toleranzeingabe und den "Verwiegebalken" und das quittieren Fehler minimiert werden!

          Gruß Dirk

          Kommentar


            #6
            Wenn Du keine komplizierten Sub-Strukturen in den Rezepturen hast, sollte das System von Gebert doch für Dich passen. Du könntest auch mal bei Borntraeger anfragen, die haben auch eine minimalistische Version eines "Rezepturbuchs".

            Kommentar


              #7
              @Dirk Kannst du da nicht ne Förderung für die Waage beantragen. Immerhin wird der integrativen Arbeitsplatz aufgewährtet!

              Kommentar


                #8
                Zitat von mabaker1506 Beitrag anzeigen
                @Dirk Kannst du da nicht ne Förderung für die Waage beantragen. Immerhin wird der integrativen Arbeitsplatz aufgewährtet!
                Ja, deswegen schubbse ich das ganze mal wieder an!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von messemer Beitrag anzeigen
                  Wenn Du keine komplizierten Sub-Strukturen in den Rezepturen hast, sollte das System von Gebert doch für Dich passen. Du könntest auch mal bei Borntraeger anfragen, die haben auch eine minimalistische Version eines "Rezepturbuchs".

                  Hatte ja bis zum Schluss darauf gehofft, das sich das Gebert System doch noch mit Declaratio "verträgt"

                  Kommentar

                  • Logge Dich ein, um eine Antwort verfassen zu können.
                    Solltest Du noch kein Nutzerkonto haben, kannst Du dieses als Kunde von Clean-Ingredients einfach unter Teilnehmen beantragen.
                    Es würde uns freuen, wenn Du Dich mit Deinem Fachwissen in unserer Community einbringen würdest.
                  Lädt...
                  X